Rassismuskritische Zugänge zur Juleica

Wie können wir jungen Erwachsenen eine empowernde Auseinandersetzung mit eigenen Rassismus- und Antisemitismuserfahrungen ermöglichen? Wie gelingt eine diskriminierungskritische Bildung weißer mehrheitsdeutscher Jugendlicher? Wie kann eine vorurteilsbewusste Praxis im Sinne betroffener Juleica-Teilnehmer-innen umgesetzt werden? Der Workshop bietet eine kurze theoretische Einführung und einen Einblick in interaktive sowie selbstreflexive Übungen und Methoden.

Referent: Golschan Ahmad Haschemi, »ju:an«-Praxisstelle antisemitismus- und rassismuskritische Jugendarbeit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.